Strom Tarifrechner

mit unserem online Strom Tarifrechner den günstigsten Stromtarif finden

312.000 Mal wurde 2011 Strom gesperrt in Deutschland

VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 bei 1 Stimme

Energiearmut in deutschen Haushalten

In mehr als sechs Millionen Mahnverfahren drohen Stromanbieter derzeit laut einem Mitte der Woche veröffentlichten Bericht der Tageszeitung „Taz“ mit der Abstellung des Stroms. Bezug nehmend auf einen derzeit noch unveröffentlichten Bericht der Bundesnetzagentur, wurde der Strom im Jahr 2011 allerdings „nur“ in 312.000 deutschen Hauhalten abgestellt.

Dies ist ohne Zweifel eine dramatische Zahl. Sie liegt aber nicht so hoch, wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen im Februar öffentlich annahm. Hier wurde von rund 600.000 Haushalten berichtet, in denen jedes Jahr wegen offener Rechnungen der Strom abgeschaltet wird,
Die Bundesnetzagentur hat laut dem Nachrichtensender n-tv erstmals alle Lieferanten und Netzbetreiber nach Versorgungsunterbrechungen befragt. Wie es heißt, werden die Stromanbieter bereits aktiv, wenn es in den Haushalten Ausstände gibt, die bei rund 120 Euro liegen. Nachvollziehbar, dass die Drohung des Stromabstellens bei den säumigen Kunden wirkt. Laut „Taz“ hätten die meisten Verbraucher anschließend gezahlt oder Kontakt mit dem Versorger aufgenommen und einen anderen Weg der Schuldenbegleichung gefunden.
Das Thema Energiearmut nimmt in der Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert ein, woran auch die stetig steigenden Benzinpreise Anteil haben. Die Strompreise an sich sind ohne die Förderung der erneuerbaren Energien in den letzten Jahren um rund acht Prozent gestiegen. Und dies, ohne dass sich die Erzeugungskosten verteuert hätten.
Foto @ © Dan Race – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar